Um besten Service zu bieten, verwenden wir auf unserer Webseite aus technischen Gründen und zu Marketingzwecken Cookies. Sie stimmen unserer Nutzung von Cookies zu, wenn Sie unsere Seite weiterhin benutzen.
SORAT Hotels
Rote Mafalde

Rote Mafalde

Restaurant Brandner Regensburg


Zubereitungszeit
Kochzeit
Anzahl4 Personen
SchwierigkeitsgradLeicht

Rezept Bewertung

Übermittlung Ihrer Stimme...

Mafalde sind gewellte, circa 1,5 cm breite Nudeln. Sie erinnert an den wellenförmigen Saum der kostbaren Kleidung der Prinzessin Mafalda von Savoyen, der die Neapolitaner diese Pasta widmeten. Unser Tipp: Wenn Sie die frischen Nudeln 2 Tage trocknen lassen, sind Sie ein halbes Jahr haltbar. Die Garzeit beträgt dann 6 bis 7 Minuten.

Zutaten

  • 500 g Hartweizengrieß, extra fein
  • 5 Freilandeier
  • 1 kleine Dose Tomatenmark

Zubereitung

  • Hartweizengrieß und Tomatenmark in eine Schüssel geben.
  • Eier von der Schale trennen, Eiweiß und Eigelb zum Hartweizengrieß dazu geben.
  • Nun alles mit den Händen kräftig und gründlich zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  • Wenn der Teig zu fest wird, tropfenweise etwas Wasser oder etwas Olivenöl zufügen.
  • Den Teig dann zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 1 bis 2 Stunden ruhen lassen.
  • Mit einer Nudelmaschine zu Mafalde oder einer anderen Pastaart formen.
  • Wenn Sie ohne Nudelmaschine arbeiten, rollen Sie den Teig mit einem Nudelholz auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche circa 1 mm dünn aus.
  • Schneiden Sie den Nudelteig dann nach Belieben mit einem Messer in dünne oder dickere Streifen.
  • Frische Nudeln kochen Sie in reichlich sprudelndem Salzwasser al dente.
  • Die Garzeit richtet sich nach der Größe und Dicke der Pasta und beträgt etwa 1 bis 2 Minuten.

Be Social

Rezeptart

Schwierigkeitsgrad

Rezept drucken