Cookies machen alles besser. Auch Webseiten. Darum verwenden auch wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Details gibt es in unserer Datenschutzerklärung.
Sorat Hotels
Gebundene Ochsenschwanzsuppe mit Sherrynote, frischem Rosmarin und Baguette

Gebundene Ochsenschwanzsuppe

Restaurant Parduin Brandenburg


Zubereitungszeit
Kochzeit
Anzahl4 Personen
SchwierigkeitsgradMittel

Rezept Bewertung

Übermittlung Ihrer Stimme...

Mit dem Klick und anschließendem Absenden einer Rezeptbewertung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und erteilen Sie uns Ihre Einwilligung, dass wir Ihr IP Adresse sowie den Zeitpunkt der Bewertungsabgabe zur Verarbeitung verwenden dürfen. Weitere Informationen zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten sowie Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Feine Suppe für besondere Anlässe. Eine süße Sherrynote und frischer Rosmarin verleihen ihr den besonderen Touch.

Zutaten

  • 400 g Ochsenschwanz
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 Stange Lauch
  • 100 g Sellerie
  • 50 ml Rotwein
  • 1 Liter Rinderfonds
  • Pflanzenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 20 ml Sherry dry seco
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 1 Messerspitze Kartoffelstärke
  • 8 Basilikumblätter
  • 6 Rosmarinzweige
  • 3 Thymianzweige
  • 1 Baguette

Zubereitung

  • Den Ochsenschwanz zwischen den Wirbeln schneiden und in heißem Öl anbraten.
  • Möhren und Sellerie groß würfeln und dazu geben.
  • Zwischendurch mit Rotwein und Rinderfonds ablöschen.
  • Sobald alles ein wenig Farbe genommen hat auch das Lorbeerblatt, den gewaschenen und grob gewürfelten Lauch sowie Zwiebeln dazu geben. Das Ganze nochmals ordentlich von allen Seiten anbraten und zwei- bis dreimal mit Rotwein und Rinderfonds ablöschen.
  • Den Sud reduzieren lassen, Tomatenmark beigeben und mitrösten.
  • Mit Rinderfonds auffüllen, frischen Rosmarin, frischen Thymian dazu geben und leicht köcheln lassen.
  • Wenn das Fleisch weich ist, bitte aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.
  • Anschließend das Fleisch am besten mit einem kleinen Löffel oder den Fingern von den Knochen schaben beziehungsweise puhlen. Dabei Sehnen und Knorpel entfernen. Das Fleisch sollte eine Nacht gepresst und am nächsten Tag in feine Würfel geschnitten werden.
  • Die Suppe wird währenddessen passiert, mit Salz, Pfeffer sowie Sherry abgeschmeckt und mit Kartoffelstärke gebunden.
  • Im Suppenteller anrichten und mit frischem Rosmarin und Basilikum dekorieren, dazu frisches Baguette servieren.

Be Social

Rezeptart

Schwierigkeitsgrad

Rezept drucken
Suppeochse, rind, rinderfonds, rinderbrühe, fonds, brühe, festtagssuppe, winterküche, winterrezept, rindfleischFeine Suppe für besondere Anlässe. Eine süße Sherrynote und frischer Rosmarin verleihen ihr den besonderen Touch.Deutsch