Um besten Service zu bieten, verwenden wir auf unserer Webseite aus technischen Gründen und zu Marketingzwecken Cookies. Sie stimmen unserer Nutzung von Cookies zu, wenn Sie unsere Seite weiterhin benutzen.
SORAT Hotels

Presse

PrintEmail

Berlin 13.04.2015

Von Argentinien über Paris nach Oberfranken – Camila Carranza-Weihmüller ist neue Patissierin im Restaurant Kastaniengarten des Central Hotel in Hof

Camila Carranza-Weihmüller verstärkt seit Ende des letzten Jahres das Küchenteam um Chefkoch Ralph Gelder im renommierten Restaurant Kastaniengarten des Central Hotel in Hof, einem Partnerhotel der Berliner Sorat Hotelgruppe. Ab sofort übernimmt Camila Carranza-Weihmüller die Position der Patissierin im Kastaniengarten. Carranza-Weihmüller ist gebürtige Argentinierin. Ihre dreijährige Ausbildung zur Técnico Superior en Gastronomía schloss sie 2010 in ihrer Heimat an der Azafrán - Escuela de Gastronomía in Córdoba ab. Im Anschluss an die interdisziplinäre Ausbildung zum Superior-Techniker in Gastronomie, die in Argentinien neben dem eigentlichen Kochen auch Lebensmittelwissenschaften, Ernährung, Gestaltung von Menüs, Wein, Service, Eventmanagement und Verwaltung umfasst, besuchte sie die Privatschule des in Argentinien bekannten Patissier Roberto Goni. Bevor Camila Carranza-Weihmüller nach Europa übersiedelte, arbeitete sie in Argentinien unter anderem als Assistentin de Patisserie im Sheraton Córdoba und Patissier Chef de Partie im Llao Llao Hotel Resort und Spa Patagonia Argentina. Außerdem absolvierte sie einen Fortbildungskurs an der berühmten Patissier École Lenôtre für Feinbäckerei in Paris, Frankreich. In ihrer jetzigen Wirkungsstätte im oberfränkischen Restaurant Kastaniengarten in Hof prägt sie die Dessertkarte. Dabei ist die junge Argentinierin sehr experimentierfreudig und mischt klassische argentinische Rezepte mit europäischen. Eine ihrer letzten Kreationen für die Gäste im Restaurant Kastaniengarten des Central Hotel Hof ist eine Crème brûlée von weißer Schokolade mit Erdbeersorbet und karamellisierten Macadamia.

Über das Hotel Central Hof: Das Hotel Central Hof ist ein offiziell von der DEHOGA klassifiziertes 4-Sternehotel mit insgesamt 103 Zimmern. Eröffnet wurde das Hotel in Oberfranken im Jahr 1984. Seit Mitte 2011 gehört das Hotel zur Sorat Marketingkooperation Partner of Sorat Hotels und ist erfolgreich in alle Marketingaktivitäten der Sorat Hotelgruppe eingebunden. Das inhabergeführte Hotel zeichnet sich aus durch seine sehr private Atmosphäre. Das beginnt beim zuvorkommenden Gästeservice über liebevolles Ambiente bis zu vielfältigen Vitalangeboten. So zählt zum Hotelangebot eine Indoor-Golfanlage, ein großzügiger Spa- und Beautybereich mit Dachterrasse in der 4. Etage sowie ein Wellness- und Fitnessbereich im Untergeschoss. Kulinarisch werden Gäste von Küchenchef Ralph Gelder und seinem Team im Restaurant Kastaniengarten mit kreativer Küche und frischen Produkten aus der Region verwöhnt. Für Veranstaltungen bis 24 Personen stehen im Hotel 3 Tagungsräume mit 30 bis 40 qm zur Verfügung. Darüber hinaus ist das Hotel direkt mit der angrenzenden Freiheitshalle Hof verbunden, so dass Seminare, Fachtagungen oder andere Veranstaltungstypen von 15 bis zu 800 Teilnehmer möglich sind. Das Hotel Central liegt ruhig und verkehrsgünstig in Hof. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich neben der Freiheitshalle das Theater Hof. Der über die Landesgrenzen hinaus bekannte Fernwehpark und viele andere Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß erreichbar. Mit ihrem vielfältigen Angeboten aus Kultur, Wirtschaft und Unterhaltung ist die Stadt ein urbaner Anziehungspunkt. In wenigen Minuten sind die Gäste jedoch ebenso mitten in der Natur – am Untreusee, im Frankenwald und im Fichtelgebirge.

Über die Sorat Hotelgruppe: Mit individuellen Stadthotels macht die Sorat Hotelgruppe seit 1990 von sich reden. Inzwischen gehören zu dem Unternehmen mit Sitz in Berlin 11 Hotels, davon 5 Sorat Hotels sowie 6 Partnerhotels. Alle Häuser gehören der gehobenen Mittelklasse an, wo sie einwandfreien Komfort und Service zu vertretbaren Preisen anbieten. Dabei haben die Hotels eine überschaubare Größe um hundert Zimmer, die den Mitarbeitern einen persönlichen Kontakt mit den Gästen ermöglicht. Das unverwechselbare Erscheinungsbild der Sorat Hotels hat sich längst als Markenzeichen etabliert. Zum Erfolg trug zudem das durchdachte Angebot bei. So gehörten die Sorat Häuser zu den ersten Mittelklassehotels in Deutschland, die jedes Bad mit großen Spiegeln und einem Haartrockner ausstatteten, heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Auf dem Frühstücksbuffet jedes Sorat Hotels finden sich neben der großen Auswahl von Müsli bis Brötchen auch Lachs und Sekt, ein warmes Speisenangebot und beispielsweise frisches Gebäck. Die Hotelzimmer bieten mit Fernsehen, ausreichend großen Schreibtischen und kostenfreiem Wireless LAN den Komfort, den moderne Reisende als selbstverständlich betrachten. In der Berliner Sorat Zentrale, mit Nicolas Meißner an der Spitze, sind wesentliche Marketingfunktionen zusammengefasst. Seit 1998 bietet die Sorat Hotelgruppe interessierten Hotels auch Marketingpartnerschaften an. Ziel ist es, als Gruppe deutschlandweit in wichtigen Destinationen vertreten zu sein.

Download Bildmaterial

Küchenteam des Restaurant Kastaniengarten[c] Hotel Central Hof · Partner of Sorat Hotels, Teil des Küchenteams des Restaurant Kastaniengarten, rechts Camila Carranza-Weihmüller, Abdruck honorarfrei mit Quellenangabe
Crème brûlée von weißer Schokolade[c] Hotel Central Hof · Partner of Sorat Hotels, Crème brûlée von weißer Schokolade mit Erdbeersorbet und karamellisierten Macadamia, Abdruck honorarfrei mit Quellenangabe

Pressekontakt