Sorat Hotels

Presse

PrintEmail

Berlin 11.10.2018

Fontane Jahr: Restaurant Parduin im Havelland startet ab 01.02.2019 mit einem dreigängigen Menü kulinarisch-poetisch ins Fontane Jubiläumsjahr 2019

Fontane Jahr: Im Jubiläumsjahr 2019 anlässlich des 200. Geburtstages von Theodor Fontane wird es im Brandenburger Restaurant Parduin im Havelland ein Menü wie ein Gedicht in drei Gängen zu Ehren des bedeutenden Schriftstellers geben.

Auch im Restaurant Parduin in der Stadt Brandenburg an der Havel laufen die Vorbereitungen auf das Jubiläumsjahr 2019 anlässlich des 200. Geburtstages von Theodor Fontane auf Hochtouren. Zu Ehren des bedeutenden Schriftstellers und Dichters kreiert Küchenchef Sven Leue vom Restaurant Parduin ein Menü mit drei Gängen, welches Theodor Fontane in den Mittelpunkt stellt. Im Menü greift Sven Leue bekannte Gedichte Fontanes auf, der als Dichter nicht nur im Brandenburger Raum unterwegs war, sondern auch als Korrespondent in London gelebt hat und sich zudem als Autor und Schriftsteller von Reiseliteratur einen Namen gemacht hat. Bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts verfasste und veröffentlichte er Bücher und Artikel über Reisen in den Orient und innerhalb Europas und natürlich die Berichte über seine Wanderungen durch seine Heimat der Mark Brandenburg. So wundert es nicht, dass der junge Brandenburger Küchenchef seine Gäste auf eine kleine kulinarische Reise durch die Mark Brandenburg, England und die Jahreszeiten schickt. Auftakt des Menüs bildet das Gedicht „Spätherbst“. Hier greift Leue die von Fontane beschriebene Farbdynamik und Erntezeit im Spätherbst auf und serviert einen farbenfrohen Blattsalat mit Kräutervinaigrette, Rösttalern aus Haferflocken und Trauben. Gekrönt wird diese Vorspeise mit Sonnenblumenkernen und Kurkuma Frischkäse. Im Hauptgang lässt der 33-jährige Küchenchef seine Gäste nach London auf die Wiesen von Hampton Court am Themse Ufer reisen. Denn mit Anfang Dreißig reiste Fontane selber in die englische Hauptstadt und schrieb dort seine Reiseberichte, die er 1854 in dem Buch „Ein Sommer in London“ veröffentlichte. Grundlage für diesen Gang ist das Buchkapitel 26 „Ein Picknick in Hampton Court“, in welchem Fontane von Mistress Mays gebackener Hühnerpastete schwärmt. Auch dieses Gericht wird Sven Leue interpretieren und seine Gäste mit Hühnchen verwöhnen. Jedoch wird er das Hühnchen nicht in Form von Pastete sondern als Ragout mit Möhren, Zwiebeln, Lauch in Blätterteiggebäck mit Portweinsauce servieren. Im Dessert überrascht der experimentierfreudige Brandenburger Koch mit Birne als Hauptakteuer. Serviert werden karamellisierte Birnenspalten auf Schokocrumble getoppt mit Kaffeebohnen und weißer Kuvertüre. Mit diesem süßen Abschluss führt Leue seine Gäste basierend auf der Ballade „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ genussvoll zurück nach Brandenburg. Der Preis für das Fontane Menü mit seinen drei Gängen beträgt 34,90 Euro und es wird ab Freitag 1. Februar 2019 täglich ab 11:30 Uhr im Restaurant Parduin am Altstädtischer Markt 1 in 14770 Brandenburg angeboten. Tischreservierungen sind ab sofort unter Telefon 0 33 81 – 59 70 oder E-Mail brandenburg@sorat-hotels.com möglich.

Über den Küchenchef Sven Leue
Seit Ende 2017 ist Sven Leue Küchenchef im Restaurant Parduin im Sorat Hotel Brandenburg. Der 33-jährige absolvierte seine Kochausbildung im Gasthaus am See Malge. Den entscheidenden Schliff holte er sich nach seiner Ausbildung unter anderem im Havelrestaurant Schwedendamm in Rathenow und im Schloss Plaue sowie in den Jahren 2015 bis 2017, als er in der Position des Souschef bereits am Herd des Restaurant Parduin stand. Aus diesem Wissen heraus kombiniert Sven Leue heute eine kreative regionale Küche und setzt seine Vision vom modernen, bodenständigen und nachhaltigen Kochen im Restaurant Parduin am Altstädtischen Markt um.

Über das Parduin Restaurant
Das Restaurant Parduin gehört zum Sorat Hotel Brandenburg und bietet seit seiner Eröffnung im Jahr 1995 eine moderne Küche mit regionalem Charakter und lokalem Bezug in Verbindung mit neuen Kochtrends. So harmonisch wie das Küchenkonzept ist auch die Gestaltung des Restaurant selbst. Schwarze Lederstühle und Bänke, hohe Bücherregale, warmer Holzfußboden – das Ambiente erinnert etwas an den Stil englischer Gutshäuser. Bilder dicht an dicht an rostroten Wänden, in der Ecke ein weißer Kachelofen, der Blick auf die Backstein¬fassade des Altstädtischen Rathauses. Gemäß dem Unternehmenscredo soll der Gast nicht nur sehr gute Küche genießen, sondern in dieser harmonischen Atmosphäre auch freundlichen Gästeservice und Entspannung vom Alltag finden. Im historischen Umfeld der Altstadt ist das Restaurant Parduin am Altstädtischen Markt mit diesem Gesamtkonzept eine kulinarische Bereicherung für die Havelstadt Brandenburg. Das Parduin verfügt über insgesamt 40 Plätze sowie 50 weitere Plätze auf der Terrasse, die einen bezaubernden Blick auf den ruhigen Hotelgarten bieten. Anfragen und Reservierungen werden unter Telefonnummer 0 33 81 – 59 70 sowie unter brandenburg@sorat-hotels.com entgegengenommen.

Pressekontakt

Cookies machen alles besser. Auch Webseiten. Darum verwenden auch wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Details gibt es in unserer Datenschutzerklärung.Wir verwenden Cookies. Details siehe Datenschutzerklärung. Verwendung zustimmen: