SORAT Hotel Brandenburg



Freizeit in Brandenburg an der Havel

Tourismus: Brandenburg entdecken

 

Die Stadt Brandenburg liegt an der Unteren Havel, die sich vor den Toren der Stadt in reizvolle Kanäle und kleine Flüsse verzweigt. Brandenburg hat heute ca. 85.000 Einwohner. Hervorragendes Merkmal der Stadt ist ihr Reichtum an Wald- und Wasserflächen. Sie besteht zu einem Drittel des Territoriums aus Wäldern, ein Fünftel nehmen Gewässer ein. Neben dem Beetzsee, dem Plauer See und dem Breitlingsee verfügt Brandenburg über zahlreiche Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Entlang des ausgeschilderten Stadtwanderweges lassen sich die meisten Sehenswürdigkeiten entdecken. Dazu gehören der weit bekannte Dom (Baubeginn 1165) auf der Dominsel, die St. Katharinenkirche (1401) in der Neustadt und die St. Gotthardtkirche (errichtet zwischen 1138 und 1150) in der Altstadt. Das Museum im Frey-Haus, ein um 1723 im Barockstil erbautes Gebäude in der Ritterstraße, lädt zum heimatkundlichen Exkurs ein. Das Wohnhaus des Spielzeugfabrikanten Ernst Paul Lehmann in der Plauer Straße gehört zu den schönsten Jugendstilhäusern unserer Stadt. Wenn auch das Rathaus der Neustadt nicht mehr existiert, so erstrahlt das Altstädtische Rathaus als Wahrzeichen der Stadt in voller Pracht.

Werfen Sie einen Blick von Brandenburgs höchstem Punkt, der Friedenswarte, über die gesamte Stadt und ihre Umgebung. Restaurierte Bürgerhäuser begeistern den Architekturfreund, andere warten noch auf die Sanierung und lassen ehemaligen Wohlstand erahnen. Die Ausflugsdampfer lassen die Sicht auf Brandenburg vom Wasser aus genießen. Sie bieten ein abwechslungsreiches Programm mit Seerundfahrten und Sonderveranstaltungen. Gut mit Bus oder Rad vom Stadtzentrum aus erreichbar, ist die "Malge" ein Naherholungsgebiet mit idyllischem Gartenlokal, Bootsverleih und Bademöglichkeiten. Die Radtour läßt sich mit einem Ausflug zum Schulmuseum Reckahn verbinden. Es zeigt u.a. ein original eingerichtetes Klassenzimmer aus der Zeit vor der Jahrhundertwende. Vielleicht machen gerade die stillen Schönheiten den Reiz und Charme von Brandenburg an der Havel aus...

 

Tourismus: Stadtspaziergang

 

Sie bewegen sich bei Spaziergängen in unserer Stadt ständig am Wasser und im Grünen. Die Sankt-Annen-Promenade, ein Teil des Stadtwanderweges, verbindet die Sankt-Annen- Straße mit dem Steintorturm. Diese Promenade mutet wie ein Laubengang an, und obwohl man sich im Zentrum der Stadt aufhält, hat man das Gefühl, mitten in der Natur zu sein. Gleich in der Nähe empfangen der Theaterpark und die 1836 angelegte Grabenpromenade mit ihren herrlichen Kastanienbäumen den Spaziergänger. Hier befinden sich Porträtbüsten von Goethe und Schiller in spannender Nachbarschaft mit einer Bronzeplastik von Karl Janssen "Die Steinschlägerin". Der Humboldthain mit seltenen Gehölzen, ehemals Johannispromenade, erhielt 1869 zu Ehren Alexander von Humboldt's seinen Namen. Er verbindet das Salzhofufer mit der Plauer Straße. Die sich anschließende Wallpromenade zeigt noch heute einen Teil des ehemaligen Verteidigungssystems der Stadt. Ihr besonderer Reiz liegt in der doppelten Wallanlage, die heute, herrlich grün bepflanzt, den Stadtwanderweg verschönert. Als weitere grüne Oase ist im Stadtteil Wilhelmsdorf der Krugpark zu erwähnen. Durch Johann Gottfried Bröse 1825 angelegt, bietet er auf weitreichenden Naturlehrpfaden einen umfassenden Einblick in die Flora und Fauna. Der naturbelassene Wald bietet eine angenehme Alternative zu den angelegten Grünflächen. Diese und weitere Parks prägen als "grüne Lungen" das besondere Landschaftsbild der Havelstadt.

 

Natur: Mit Wanderstock, Rad und Segel

 

Ob Frühling, Sommer oder Herbst, bei jedem Wetter hat man die Qual der Wahl. Die herrlichen Seen in und um Brandenburg werden auch Nichtwassersportler begeistern. Faulenzen am Badestrand reizt den einen, der andere fährt lieber Wasserski oder surft. Ob schwimmen, segeln, Motorboot fahren oder rudern, Bewegung auf und im Wasser tut jedem gut! An den ausgewiesenen Badestränden wird regelmäßig die Wasserqualität untersucht. Dass auch geangelt werden kann - mit Angelkarte - versteht sich von selbst. Für den Wassersport ist die Regattastrecke am Beetzsee ebenfalls von Bedeutung und schon seit fast 30 Jahren Stätte nationaler und internationaler Meisterschaften.

Folgen Sie unseren ausgeschilderten Wanderwegen! 20 Routen auf 120 km verteilt, leiten den Besucher durch die Landschaft. Die Wanderwege werden ständig neu gestaltet und erweitert. Der Radweg Tour Brandenburg sowie der Spree-Havel-Weg führen durch unsere Stadt. Diese bieten dem, der kurzfristig Erholung sucht, als auch dem aktiven Wanderer eine interessante Abwechslung. Einen weiteren Höhepunkt stellt der Mötzower Segelflugplatz an der Stadtgrenze dar. Wer Interesse hat, darf auch als Gast im Cockpit Platz nehmen. Gönnen Sie sich das einmalige Erlebnis einer Ballonfahrt. Auch golfen und reiten läßt es sich. Golf- und Reitplätze liegen circa 20 km entfernt. Sport kann man, wie Sie sehen, problemlos in und um Brandenburg treiben und das Gute: Jeder kommt auf seine Kosten!

 

Anschrift